Trotz Verbot nicht tot – Wie Dr. Goebbels die Reichshauptstadt für die Bewegung eroberte

From the dark side…

Deutscher Freiheitskampf

Von Konstantin Heiligenthal

Im November 1923, nach der blutigen Niederschlagung des Marsches auf die Feldherrenhalle in München, zerfielen die Strukturen der NSDAP und die Partei wurde in ganz Deutschland verboten. Die Führer der Partei wurden mit Gefängnis- und Festungshaft belegt, der Apparat der Organisation wurde zerschlagen, die Pressefreiheit aufgehoben, und die Anhänger der Bewegung verstreuten sich in alle Winde. Adolf Hitler sagte damals voraus, dass wohl fünf Jahre nötig sein würden, um die NSDAP wieder so auszubauen, dass sie in die politische Entwicklung entscheidend eingreifen könne.

Nach Beendigung seiner Festungshaft im Dezember 1924 ging Adolf Hitler gleich daran, die Vorbereitungen zur Neugründung der Partei zu treffen, und im Februar 1925 entstand die alte Bewegung aufs Neue. Aber Hitler wusste, ohne Berlin erobert zu haben, wo die NSDAP überhaupt kein politisches Gesicht besaß, würde ein nationalsozialistischer Sieg in Deutschland eine Illusion bleiben. Im sogenannten “Roten Berlin” zählte die NSDAP bis dahin…

View original post 3,939 more words

Advertisements

Leave a Reply

Name and email address are required. Your email address will not be published.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <pre> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

%d bloggers like this: